Corona-Info

Dokumente

Seite:  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10 

Auswirkungen Infektionsschutzgesetz

Liebe Eltern,
auf Bundesebene wird derzeit das Infektionsschutzgesetz (IfSG) durch das Vierte Gesetz zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite neu gefasst. Im Bundestag wurde das Gesetz bereits gestern beschlossen, die Befassung im Bundesrat ist heute. Ziel der bundesrechtlichen Gesetzesanpassung ist es, eine bundesweit verbindliche „Notbremse“ ab einer Sieben-Tage-Inzidenz von 100 einzuführen. Die in der Neufassung des IfSG getroffenen Regelungen betreffen grundsätzlich auch den Schulbereich.
Neu gefasst wurde auch das Merkblatt zum Umgang mit Krankheits-und Erkältungssymptomenbei Kindern und Jugendlichen in Schulen.

Kurz zusammengefasst wird sich an der bisherigen Verfahrensweise an bayerischen Schulen aber nichts ändern. Sie können die aktuellen Informationen und das geänderte Merkblatt hier herunterladen.

Da der Inzidenzwert der vergangenen sieben Tage am heutigen Donnerstag (22.04.2021) bei 294 für die Stadt Fürth liegt ist auch für die kommenden Schulwoche, 26.04.21 bis 30.04.21 mit Distanzunterricht für die ersten, zweiten und dritten Klassen zu rechnen. Die vierten Klassen besuchen die Schule im Wechselunterricht. Eine Notbetreuung wird weiter unter den Ihnen bekannten Bedingungen angeboten. Die Testpflicht für den Besuch des Präsenzunterrichts und der Notbetreuung besteht weiter. Die offizielle behördliche Bekanntmachung der Stadt Fürth erwarten wir wieder im Laufe des Freitags.
Mit freundlichen Grüßen
Marion Schad, Rektorin
von Marion Schad am 22.04.2021

Unterricht KW 16

Die amtliche Bekanntmachung der Stadt Fürth von heute bestimmt bei einer Inzidenz von 265 in Fürth weiterhin für die kommende Woche (KW16) Distanzunterricht.
Ausgenommen sind die Jahrgangsstufe 4 der Grundschulen, die Jahrgangsstufe 11 der Gymnasien und der Fachoberschulen sowie die Abschlussklassen. Hier findet Wechsel- bzw. Präsenzunterricht mit Mindestabstand von 1,5 m statt.
Eine Notbetreuung wird angeboten, soweit es die räumlichen und personellen Gegebenheiten zulassen.
Sowohl im Wechsel- bzw. Präsenzunterricht, wie auch in der Notbetreuung, ist die Teilnahme nur möglich, wenn ein entsprechender negativer Test vorliegt

von Marion Schad am 16.04.2021

So geht es am 12. April weiter

Liebe Eltern,
die Inzidenzzahl in Fürth liegt aktuell über 100, daher gilt ab 12.04.:
Die 1. bis 3. Klassen haben weiterhin Distanzunterricht.
Die 4. Klassen sind im Wechselunterricht an der Schule.

Alle Schülerinnen und Schüler, die sich in den Schulgebäuden aufhalten - sei es im Präsenzunterricht, im Wechselmodell oder in der Notbetreuung - müssen daher ein negatives Covid-19-Testergebnis haben, das nicht älter als 24 Stunden sein darf. Wenn Ihr Kind kein gültiges Testergebnis in die Schule mitbringt, wird es automatisch an der Schule getestet (KM-Schreiben vom 09.04.2021). Wenn Sie dies nicht wünschen, müssen Sie ausdrücklich widersprechen. Ein Schulbesuch ist dann nicht möglich. Ein Anspruch auf besondere Formate des Distanzunterrichts besteht nicht.
Ein zu Hause durchgeführter Selbsttest kann leider nicht akzeptiert werden.

Kinder bei denen ein positiver Selbsttest erfolgt, müssen in der Schule sofort isoliert und von den Eltern schnellstmöglich von der Schule abgeholt werden.
Da ein positiver Selbsttest wegen der Fehlerquote nicht zwingend eine Infektion bedeutet, soll im Anschluss ein PCR-Test gemacht werden. Die negativ getesteten Klassenkameraden können im Normalfall vorerst weiter am Unterricht teilnehmen.

Alle Regelungen gelten ebenso für Kinder in der Notbetreuung.

Wichtig:
Bitte sorgen Sie dafür, dass Sie am Vormittag immer telefonisch erreichbar sind.
Weitere Informationen finden Sie im Merkblatt Selbsttests hier zum Download oder auf der Website des Kultusministeriums unter www.km.bayern.de/selbsttests.

Über Änderungen werden Sie schnellstmöglich informiert.

Mit freundlichen Grüßen
Marion Schad, Rektorin





von Marion Schad am 09.04.2021

Fortsetzung Distanzunterricht

Die 7-Tage-Inzidenz der Stadt Fürth beträgt weiterhin über 100.
Bis einschließlich 26.03.2021 findet daher an der Grundschule Friedrich-Ebert-Straße Distanzunterricht mit Notbetreuung im Rahmen der geltenden Regelungen statt.
Regelungen zum Unterricht nach den Osterferien werden rechtzeitig bekannt gegeben.
Den Wortlaut der amtlichen Bekanntmachung der Stadt Fürth können Sie jeweils der Homepage der Stadt entnehmen.
von Marion Schad am 12.03.2021

Wechsel in den Distanzunterricht

Aufgrund des momentanen Inzidenzwertes von über 115 in der Stadt Fürth wechseln die Klassen ab 10.03.2021 bis vorläufig 12.03.2021 in den Distanzunterricht.
Informationen zum Unterrichtsbetrieb in der Stadt Fürth ab dem 15.03.2021 sind am Freitag zu erwarten.
von Marion Schad am 09.03.2021
Seite:  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10