Corona-Info

Dokumente

Seite:  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10 

Unterricht ab 08.03.2021

Bis zum 04.03. liegen vom Kultusministerium keine neuen Informationen zur Organisation des Unterrichts ab 08.03. in Abhängigkeit zum Inzidenzwert vor.
Die momentan an der Grundschule Friedrich-Ebert-Straße praktizierte Form des Wechselunterrichts wird daher bis auf Widerruf, zunächst längstens bis zu den Osterferien, fortgesetzt.
Wenn Sie Ihr Kind für die Notbetreuung bzw. ein Ganztagsangebot angemeldet haben und dies fortsetzen wollen, brauchen Sie nichts unternehmen. Wir führen die Anmeldung weiter.
Änderungen durch Bestimmungen des Kultusministeriums sind jederzeit möglich. Sie werden umgehend informiert.
von Marion Schad am 04.03.2021

Schulanmeldung

Liebe Eltern,
wenn Sie im Sprengel der Grundschule Friedrich-Ebert-Straße wohnen und ein Kind haben, das im September 2021 schulpflichtig wird, sind Ihnen bereits alle Unterlagen zur Schulanmeldung mit der Post zugeschickt worden.
Sie müssen am 12. März NICHT zur Schulanmeldung kommen.
Im April erhalten Sie weitere Post mit wichtigen Informationen.

Sie haben keine Post erhalten und wohnen im Schulsprengel?
Sie wollen Ihr Kind an der Grundschule Friedrich-Ebert-Straße einschulen, weil Sie bis zum Herbst in den Sprengel ziehen?
Bitte rufen Sie uns an oder senden Sie uns eine E-Mail.
Gerne können Sie sich auch bei uns melden, wenn Sie weitere Fragen zur Einschulung haben.
von Marion Schad am 03.03.2021

Unterricht ab 22.02.2021

Sehr geehrte Eltern,
hiermit erhalten Sie weitere Informationen zum Unterricht ab 22.02.2021:

Unterricht
Aufgrund personeller, räumlicher und organisatorischer Bedingungen findet der Unterricht an der Grund-schule Friedrich-Ebert-Straße vorläufig in den kommenden zwei Wochen im täglichen Wechselbetrieb im zweiwöchigen Turnus statt.
Unterrichtszeiten:
1.– 3. Klassen täglich von 8.00 – 11.15 Uhr
4. Klassen täglich von 8.00 – 12.15 Uhr
Wegen der oben genannten Gründe liegen die unterrichtlichen Schwerpunkte zunächst auf den Fächern Deutsch, Mathematik, HSU und Englisch.

Notbetreuung
Auch aus Gründen des Infektionsschutzes kann die Notbetreuung daher nicht mehr unter den bisherigen Rahmenbedingungen stattfinden. Klassenräume und Lehrkräfte sind durch den Präsenzunterricht unter-richtlich gebunden, weshalb wir Sie eindringlich darum bitten müssen, von der Notbetreuung nur im äu-ßersten Notfall Gebrauch zu machen.
Bei notwendigem Bedarf für die Notgruppe melden Sie bitte Ihr Kind bis Freitag 19.02.2021 mit entspre-chender Begründung im Sekretariat der Schule an.

Offene Ganztagsschule
An den Tagen, an denen Ihr Kind im Präsenzunterricht ist, kann es am offenen Ganztagsangebot im bisher gebuchten Zeitraum teilnehmen. Wenn Sie dies in Anspruch nehmen möchten, melden Sie bitte Ihr Kind telefonisch am Donnerstag oder Freitag im Zeitraum zwischen 8 und 11 Uhr unter folgender Telefonnum-mer an: 0911/7667181.

Gebundene Ganztagsklassen
An den Tagen, an denen die Kinder Präsenzunterricht haben, können sie vom Team der Arche bis 14:00 Uhr betreut werden. Bitte melden Sie Ihr Kind bis spätestens Freitag 11 Uhr über die Klassenleitung an.

Infektionsschutzmaßnahmen
Auf dem gesamten Schulgelände besteht weiterhin Maskenpflicht.
Zum Schutz aller in der Schule tätigen Personen bitten wir Sie darum, dass Ihr Kind eine entsprechende medizinische Maske (FFP2-Maske ist nicht erforderlich) trägt.
Alle Klassenzimmer sind mit CO2-Ampeln ausgestattet. Weil wir auch weiterhin auf gute Durchlüftung ach-ten, denken Sie bitte an warme Kleidung für Ihr Kind.

Je nach Entwicklung des Infektionsgeschehens können sich Änderungen der oben genannten Planungen ergeben. Darüber werden Sie kurzfristig informiert.

Mit freundlichen Grüßen
gez. Marion Schad, Rin
von Marion Schad am 17.02.2021

Unterricht ab 15.02.2021

Das Kultusministerium gab heute bekannt, dass der Distanzunterricht an bayerischen Grundschulen bis einschließlich 19.02.2021 fortgesetzt wird.
Ab dem 22.02.2021 sollen die Grundschülerinnen und Grundschüler an die Schulen zurückkehren. Sobald genaue Informationen dazu vorliegen, werden diese auf die Grundschule Friedrich-Ebert-Straße angewandt und Sie informiert.
von Marion Schad am 10.02.2021

Distanzunterricht bis 12.02.2021

Heute veröffentlichte das Kultusministerium einen Elternbrief zum Distanzunterricht bis 12.02.2021.
Sie finden ihn hier in den für die Grundschule wichtigen Auszügen. Den vollständigen Brief können Sie auf der Homepage des Kultusministeriums nachlesen.

Der Bayerische Staatsminister für Unterricht und Kultus Prof. Dr. Michael Piazolo, MdL
Distanzunterricht bis einschließlich 12. Februar 2021
Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,
seit 11. Januar 2021 befinden sich die bayerischen Schulen im Distanzunterricht. Ich weiß, dass diese Situation für viele Familien alles andere als einfach ist. Umso herzlicher möchte ich mich an dieser Stelle dafür bedanken, dass Sie Ihre Kinder in dieser nicht einfachen Zeit begleiten und ihnen im Alltag ein Rückhalt sind.
Immer noch sind die Infektionszahlen sehr hoch; Sorge bereiten auch die neuen Mutationen des Corona-Virus. Daher wurde der aktuelle Lockdown bis Mitte Februar verlängert. Auch die Schulen sind von dieser Verlängerung betroffen.
Für die Schulen in Bayern hat der Ministerrat konkret folgende Entscheidungen getroffen:
An allen Schularten und in allen Jahrgangsstufenfindet bis einschließlich 12. Februar 2021 weiterhinverpflichtender Distanzunterricht statt.
Hiervon gibt es lediglich folgendeAusnahmen:Um die Prüfungsvorbereitung in der Schule fortzusetzen, findet ab Montag, 1.Februar 2021,für die Jahrgangsstufe Q12 des Gymnasiums, ….
Für Kinder, für die sonst keine Betreuungsmöglichkeit besteht, bieten die Schulen weiterhin eine Notbetreuung an. Hierfür gelten die bisherigen Rahmenbedingungen unverändert weiter. Gerne würde ich Ihnen heute eine klare Antwort auf die Frage geben, wann auch die übrigen Schülerinnen und Schüler wieder in die Schule gehen können. Den Takt unserer Entscheidungen bestimmt aber nach wie vor die Pandemie. So kann ich Ihnen heute nur in Aussicht stellen, dass wir ab dem 15. Februar 2021 die Abschlussklassen aller Schularten sowie möglichst viele weitere Jahrgangsstufen wenigstens in den Wechselunterricht zurückholen wollen. Ob dies tatsächlich möglich sein wird, müssen wir einmal mehr abwarten. Umso wichtiger ist es, in den kommenden Wochen alle Chancen zu nutzen, die der Distanzunterricht bietet. Zu den Qualitätsstandards, aber auch zu den verschiedenen Kommunikationsformen im Distanzunterricht finden Sie unter www.km.bayern.de/coronavirus-faqweitere Informationen.
Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,
das Schuljahr 2020/21 ist kein normales Schuljahr –das erleben wir alle jeden Tag aufs Neue. Wir haben daher den „Fahrplan“ für dieses Schuljahr bereits umfassend an die Corona-Bedingungen angepasst und z. B. die Abschlussprüfungen verschoben oder die Zahl der verpflichtenden Probearbeiten und Schulaufgaben reduziert (Details unterwww.km.bayern.de/coronavirus-faq). Falls nötig, werden wir weitere Anpassungen vornehmen. Ich wünsche Ihnen –auch im Namen von Frau Staatssekretärin Stolz –, dass Sie und Ihre Familie gut und gesund durch diese langen Wochen des „Winter-Lockdown“ kommen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Prof. Dr. Michael Piazolo
von Marion Schad am 28.01.2021
Seite:  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10