Schulprofil

Schulhaus

Die GS Friedrich-Ebert-Straße befindet sich oberhalb der Billing-Anlage gegenüber des Fürther Klinikums. Direkt vor der Schule ist die Omnibushaltestelle "Klinikum", in unmittelbarer Nähe (ca. 200m) die U-Bahn-Station "Klinikum".

Der erste Bauabschnitt des Schulhauses wurde 1952 beendet. Das Schulhaus mit dem jetzigen Aussehen existiert seit 1954. 2002 wurde die Turnhalle renoviert. Eine längst notwendige Sanierung des Schulgebäudes wird von der Stadt aus Finanzgründen seit Jahren verschoben. 2014 wurde ein Erweiterungsbau speziell für die gebundene Ganztagsschule eingeweiht.

Klassen und Schülerzahlen

Im Schuljahr 2018/19 werden ca. 370 SchülerInnen in 16 Klassen unterrichtet.

Personal

Zur großen Schulfamilie gehören neben dem Lehrkörper das Externe Personal für die Ganztagsschule, die Sekretärin, der Hausmeister und das Reinigungspersonal.

Elternbeirat

Die gewählten Elternvertretungen (Klassenelternsprecher bzw. Elternbeiräte) unterstützen die schulische Arbeit und das Schulleben in vielfältiger Weise (z.B. Organisieren des Schulfestes) und sind somit ein wichtiger Bestandteil der Schule.

Förderverein

Durch einen sehr eifrigen Förderverein wird die Schule tatkräftig unterstützt. So erhält sie Mittel und Möglichkeiten, die die Stadt nicht immer aufbringen kann.

Betreuung

In der Schule ist ein städtischer Hort integriert und in unmittelbarer Nachbarschaft befindet sich ein AWO-Hort. Die Schule selbst bietet die offene und die gebundene Ganztagsschule an.

Zusammenarbeit mit Kindergärten

Mit den verschiedenen Kindertagesstätten des Schulsprengels gibt es vor allem in Hinblick auf die jährliche Einschulung und die Vorkurse gemeinsame Treffen mit Informationsaustausch und eigene Informationsabende für die Eltern.

Fördermaßnahmen

In diesem Schuljahr wird versucht, dass die meisten Klassen mindestens eine Stunde, differenzierenden Förderunterricht erhalten. Zusätzlich steht eine Förderlehrerin einzelnen Klassen für Kleingruppenarbeit zur Verfügung. Außerdem gibt es noch klassenübergreifende Förderung für Migrantenkinder. Es werden auch vier Vorschulgruppen mit jeweils drei Unterrichtsstunden pro Woche in "Deutsch"œ unterrichtet.

Angebote an Arbeitsgemeinschaften

Falls der Schule ausreichend Stunden zugeteilt werden, können die Kinder außerhalb der Pflichtunterrichtszeit aus einem vielfältigen Angebot wählen.

Schulveranstaltungen, die fast immer-oder im Wechsel-durchgeführt werden
  • Adventssingen und/oder Weihnachtsfeier
  • Mathematikwettbewerb der 4. Klassen
  • Sportliche Wettbewerbe: Sportabzeichen, Bundesjugendspiele, Schülertriathlon, Kids - Marathon
  • Lesung prominenter Kinderbuchautoren in Zusammenarbeit mit der städtischen Bücherei
  • Schul- und Spielefest gegen Schuljahresende